VERÄNDERUNGEN IM FSP-ASSISTENZPROJEKT

Die FSP hat 1997 im Auftrag des SECO mit dem FSP-Assistenzprojekt ein Angebot geschaffen, welches für erwerbslose PsychologInnen Sprungbrettfunktion ins Erwerbsleben hat. Das FSP-Assistenzprojekt vermittelt Assistenzstellen in öffentlichen Institutionen.

Aufgrund der Revision des Arbeitslosenversicherungsgesetzes vom April 2011 ist die Teilnehmerzahl stark gesunken. Damit das FSP-Assistenz-Projekt weiterhin seinen Zweck erfüllen kann, trotz reduziertem Team, wurde beschlossen, es per Januar 2013 in die Infrastruktur der Universität Bern zu integrieren, dem BNF. BNF ist wie das FSP-Assistenzprojekt ein langjähriges nationales Qualifizierungsprogramm, auf hoch qualifizierte Stellensuchende ausgerichtet und schweizweit vertreten.
Dank dieser Kooperation bleibt das FSP-Assistenzprojekt erwerbslosen Psychologinnen und Psychologen nicht nur weiterhin erhalten, sondern bietet noch zusätzliche Möglichkeiten: Neu profitieren die Stellensuchenden vom umfangreichen BNF-Coaching und -Kursangebot.
BNF setzt alles daran, das Assistenzprojekt für stellensuchende PsychologInnen auf hohem Niveau nahtlos weiter zu führen.

Weitere Informationen finden Sie auf www.psychologie.ch oder www.bnf.unibe.ch.
BNF, Universität Bern
Hofweg 11
3013 Bern